Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
14°/12°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Gesundheit & Pflege Angehörige pflegen
Anzeige
08:03 05.11.2021
Viele junge Menschen würden die Pflegeverantwortung für Familienmitglieder tragen. Foto: zinkevych - stock.adobe.com

Rund zwei von drei jungen Menschen können sich vorstellen, Angehörige zu pflegen. Das ist das Ergebnis des aktuellen Pflegereports der DAK-Gesundheit. Den Report erstellten Wissenschaftler der Evangelischen Hochschule Freiburg. 
     

Grundsätzlich sind 68 Prozent der 18- bis 39-Jährigen bereit, im Ernstfall die Pflege ihrer Lieben zu übernehmen. Von den Befragten, die bereits zu Hause pflegen, würden sogar 84 Prozent eine erneute Pflegetätigkeit aufnehmen.

Eine moralische Verpflichtung zur Pflege von Angehörigen sehen aber weniger als die Hälfte der unter 40-Jährigen (41 Prozent). 29 Prozent sind der Ansicht, dass es keine Verpflichtung gäbe, dass Kinder ihre Eltern pflegen sollten. Etwa 30 Prozent sind in dieser Frage unentschieden.

Rund ein Drittel der Jungen kann sich nicht vorstellen, Verwandte zu pflegen. Sie geben dafür vielschichtige Gründe an: Ein Großteil, nämlich 63 Prozent, traut sich Pflegetätigkeiten nicht zu. Für 49ProzentistdiePflege nicht mit dem Beruf vereinbar und 44 Prozent fürchten seelische Belastungen.

Für die Untersuchung befragte das Institut für Demoskopie Allensbach 1310 Frauen und Männer, darunter 443 Personen, die derzeit pflegen beziehungsweise dies in den letzten zehn Jahren getan haben. dak 
  

4
/
21