Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
4°/3°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Gastro & Veranstaltungen „Mach das Licht an“: Anmachparty vor dem Rathaus Neustadt
Anzeige
07:14 29.10.2021
Am kommenden Montag wird während der „Anmachparty“ die Winterbeleuchtung feierlich eingeschaltet. Foto: hfr

Im kommenden Montag, 1. November, wird in Neustadt in Holstein die Beleuchtung im Rahmen der Veranstaltung: „Anmachparty“ vor dem Rathaus angeschaltet. Stadtmarketing-Koordinatorin Andrea Brunhöber freut sich, dass in diesem Jahr das Licht wieder auf diese Weise in Anwesenheit von allen Akteuren eingeschaltet wird. Der Veranstaltungstitel wurde ganz bewusst gewählt, denn der Projekttitel bei der Ostholstein-Crowd, die die Erweiterung der Beleuchtung ermöglichte, lautet: „Mach das Licht an“. 
    

Vor dem Rathaus wird eine Bühne aufgebaut, auf der das Duo „Esther Jung & Lukas Kowalski“ mit Interpretationen legendärer Songs der Rock- und Popgeschichte ab 17.45 Uhr zum Warm-up einlädt. Dabei dürfen sich alle auf einen echten Hörgenuss freuen, denn alles ist „handmade“ – von den Akustikgitarren bis hin zu den Stimmen.

Auch der Neustädter Volkstanzkreis ist in diese Veranstaltung mit eingebunden und wird mit 16 Personen extra zu diesem Anlass den stimmungsvollen Fackeltanz aufführen.

Ein großer Unterstützer der Hafenheimat-Winterbeleuchtung sind die Stadtwerke Neustadt in Holstein (SWNH). In diesem Jahr präsentieren die SWNH auf der „Anmachparty“ Wallboxen und beantworten alle Fragen rund um den Glasfaserausbau. Für das leibliche Wohl sorgt an diesem Tag der Foodtruck von Franziska Faast-König (FrischBiss). Sie bietet Bratwurst, Gulaschsuppe, Leberkäse im Brötchen, Waffeln, Softgetränke, Bier, Punsch und Glühwein an.

Alle sind herzlich eingeladen, das Anschalten der Winterbeleuchtung mit zu erleben. Bürgermeister Mirko Spieckermann und Gewerbevereinsvorsitzender Sven Muchow richten an diesem Abend einige Worte an die Gäste der Veranstaltung und schalten gemeinsam mit Andrea Brunhöber, Harald Wiese und Marcel Klöpner von der Firma „Die Schmücker“ die Winterbeleuchtung an.

Programm am 1. November von 17.45 bis 20 Uhr vor dem Rathaus
– ab 17.45 Uhr: Warm-Up mit Live-Musik von Esther Jung und Lukas Kowalski
– ab ca. 18.30 Uhr: Ansprachen von Mirko Spieckermann (Bürgermeister) und Sven Muchow (1. Vorsitzender Gewerbeverein)
– ab ca. 19 Uhr: Fackeltanz vom Neustädter Volkstanzkreis
– anschließend gemeinsamer Countdown: „die Winterbeleuchtung wird angeschaltet“ 
  

Interview mit Mirko Spieckermann

Mirko Spieckermann, Bürgermeister Stadt Neustadt in Holstein. Foto: R. Schaaf
Mirko Spieckermann, Bürgermeister Stadt Neustadt in Holstein. Foto: R. Schaaf

Die Beleuchtung wurde erweitert. Was ist 2021 anders?

Erstmals wird die Waschgrabenstraße komplett beleuchtet. Die Laternenmasten erhalten Mastmotive und die Straße eine Hafenheimat-Überhängung. Auch die Hochtorstraße erhält weitere Elemente und eine Straßenüberhängung.

Wie konnten die Neuerungen finanziert werden?

Die Finanzierung kam über die Ostholstein-Crowd des ZVO zustande, an der der Gewerbeverein erfolgreich teilnahm. So konnten die neuen Laternenmotive finanziert werden. Die neuen Hafenheimat-Überhängungen werden vom Tourismus-Service bezahlt.

Wie bewerten Sie dieses Engagement?

Mein Dank gilt dem Engagement des Gewerbevereins und allen Unterstützer*innen im Rahmen der Crowd. Viele Firmen und Einzelpersonen haben hier ihren Beitrag zur Zielerreichung geleistet. Parallel zur digitalen Spendenmöglichkeit per Crowd gab es auch die analoge Variante – reale Sparschweine. Mich macht dieses Engagement stolz und glücklich und zeigt mir immer wieder, wie groß in unserer Stadt die Bereitschaft ist, sich einzubringen.


Lichterglanz für den ganzen Winter


Die neue Beleuchtung wurde in den vergangenen Jahren immer am 1. November eingeschaltet und das soll auch in diesem Jahr so sein. Neu in diesem Jahr ist allerdings, dass die Winterbeleuchtung für den Zeitraum von vier Monaten leuchtet. Da es sich um eine Winterbeleuchtung handelt, die ohne weihnachtliche Dekorationsmotive auskommt, soll diese Beleuchtung für mehr Atmosphäre in der dunklen Jahreszeit sorgen und alle Mitbewohner und Gäste erfreuen.

Eigentlich war geplant, die Winterbeleuchtung nur bis Ende Januar leuchten zu lassen. Nun hat man sich auf Grund einer Anregung im Tourismus-Ausschuss dazu entschieden, in die Verlängerung zu gehen und somit wird die Hafenheimat-Winterbeleuchtung bis Ende Februar das Stadtbild erhellen. Da es sich um LED Beleuchtung handelt, werden auch die Stromkosten nicht wesentlich höher ausfallen.