Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
23°/9°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Gesamtausgabe Fit und mobil mit Radfahren
15:40 08.06.2020
Starteten gemeinsam die landesweite Mitmach-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ vor dem Kieler Wirtschaftsministerium: AOK-Landesdirektor Thomas Haeger, ADFC-Landesvorsitzender Thomas Möller und Landes-Verkehrsminister Bernd Buchholz (v.l.). Fotos: AOK

Die diesjährige Sommeraktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von ADFC und AOK ist gestartet. Ab sofort bis zum 30. September heißt es wieder das Auto stehen zu lassen und an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit zu fahren. Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz ist Schirmherr der Aktion. 

Neu in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise: Mitmachen können auch Arbeitnehmer, die im Homeoffice tätig sind. Denn für sie geht es darum, auch bei der Arbeit zu Hause für körperliche Bewegung zu sorgen, mobil und gesund zu bleiben. „Viele Menschen haben in Zeiten von Corona das Rad für sich neu entdeckt. Das ist gut für die Gesundheit und die Umwelt. Und eine tolle Möglichkeit, um sich fit zu halten. Das gilt auch für diejenigen, die im Homeoffice arbeiten“, sagt AOK-Landesdirektor Thomas Haeger. Vor Arbeitsbeginn, zwischendurch odernach Feierabend etwas für die eigene Gesundheit tun, das ist erst recht in diesem Jahr für alle Schleswig-Holsteiner bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ erwünscht. „Radfahren ist in der außergewöhnlichen Situation wie aktuell eine gute Gelegenheit, den Kopf frei zu bekommen“, sagt ADFC-Landesvorsitzender Thomas Möller. Zudem sei man auf dem Rad vergleichsweise geringer Ansteckungsgefahr ausgesetzt. „Bereits eine halbe Stunde Bewegung am Tag steigert die Fitness“, sagt Thomas Haeger. Pendler können selbstverständlich auch mitmachen, die das Rad bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen. Teilnehmen können sowohl Einzelfahrer als auch Radler-Teams mit bis zu vier Personen. Allein im vergangenen Jahr interessierten sich rund 20 000 „Nordlichter“ für diese Aktion.


"Bereits eine halbe Stunde Bewegung am Tag steigert die Fitness."

Thomas Haeger, AOK-Landesdirektor


Als Schirmherr der Aktion erinnerte Landes-Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz daran, dass sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt habe, die Förderung des Radfahrens im Rahmen der Radstrategie Schleswig-Holsteins „Ab aufs Rad im Echten Norden“ weiterzuentwickeln: „Wir brauchen eine zukunftsgerichtete Radverkehrspolitik und die geht deutlich über die Förderung der baulichen Infrastruktur hinaus.“

Fahrradaktivstes Unternehmen gesucht

Neben mehr Gesundheit und Umweltschutz warten auch attraktive Preise auf die Teilnehmer. Darunter sind hochwertige Fahrräder und Fahrradzubehör. Gesucht wird außerdem das fahrradaktivste Unternehmen im Land zwischen den Meeren: Wer es seinen Beschäftigten leicht macht, das Rad für den Weg zur Arbeit zu nutzen, erhält einen Extra-Preis in Höhe von 500 Euro für eine fahrradfreundliche Investition wie einen sicheren Fahrrad-Abstellplatz.

Teilnahmeunterlagen und Aktionskalender: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de oder in allen AOK-Kundencentern und in den ADFC-Geschäftsstellen
  

2
/
2
Anzeige
Datenschutz