Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Wochenspiegel Boxenstopp für mehr Sicherheit
20:48 02.10.2019
Hat die Batterie genug Power für strenge Frostnächte? Beim Herbst-Winter-Check kontrolliert der Fachmann den Batteriespeicher ebenso wie Bremsen, Licht und Scheibenwischer. Foto: djd/Robert Bosch GmbH
Kaefer Service
Kaefer Service
Kaefer Service
Anzeige

Trübe und graue Tage in der kalten Jahreszeit können nicht nur aufs Gemüt schlagen - im Straßenverkehr kann das herbstliche und winterliche Wetter überdies zu gefährlichen Situationen führen. Bei Dauerregen, Nebel und Dunkelheit kommt es noch stärker als sonst auf eine jederzeit gute Sicht hinterm Steuer an. Doch nicht immer hält die Fahrzeugbeleuchtung, was sie verspricht. Schlecht eingestellte Scheinwerfer sowie abgenutzte Scheibenwischer, die Schlieren auf der Windschutzscheibe hinterlassen, können die Sicht des Fahrers empfindlich beeinträchtigen. Kluge Autofahrer sorgen daher vor und nutzen die kostenfreien Licht-Wochen, die das Kfz-Handwerk traditionell im Herbst anbietet.  

Ein kurzer Boxenstopp zu Beginn der nasskalten Jahreszeit empfiehlt sich aber nicht nur wegen der Beleuchtungsanlage. Schließlich steigt bei frostigen Temperaturen erfahrungsgemäß auch das Risiko einer Fahrzeugpanne. Ursache dafür sind oft altersschwache Batterien. Der Besuch in der Werkstatt ist daher eine gute Gelegenheit, auch die Fahrzeugbatterie überprüfen und bei Bedarf erneuern zu lassen. Einen Fahrzeugcheck, der das Auto rundum fit für Herbst und Winter macht, bieten viele Werkstätten bundesweit etwa im Rahmen der Aktion „Sicher mit Bosch“ an. Dabei überprüft der Fachmann die Batterie, die Bremsanlage, den Motor und vieles mehr.

Gerade die Bremse ist bei rutschigen Straßenverhältnissen besonders gefordert. Der Werkstattcheck zeigt sofort, ob die Anlage in gutem Zustand ist oder ob die Beläge erneuert werden sollten. Zu einem Mehr an Sicherheit kann auch der Austausch alter Scheibenwischer beitragen. Wenn Schlieren auf dem Glas sowie das Licht des Gegenverkehrs zu unangenehmen und gefährlichen Beeinträchtigungen der Sicht führen, wird es höchste Zeit für neue Wischer. DJD


Für Werkstatt-Tests im Auftrag von Fahrzeugherstellern oder Autohäusern sucht die DEKRA Automobil GmbH Testkunden. Dabei wird bei einer Inspektion mit eingebauten Fehlern die Arbeits- und Servicequalität der Werkstätten getestet. Diese Tests führt DEKRA mit Kundenfahrzeugen durch. An ihnen werden kleine Veränderungen vorgenommen, die im Rahmen der beauftragten Inspektion erkannt und behoben werden sollten. Für den zeitlichen Aufwand bekommt der Testkunde in der Regel einen Großteil der Inspektionskosten erstattet.Weitere Infos auf www.inspektion-kostenlos.de.


Kathrin Weber (v.r), Hinrich Weber und Kristin Bremer sind in der Werkstatt „MotorRaum“ erste Ansprechpartner.Foto: jhp
Kathrin Weber (v.r), Hinrich Weber und Kristin Bremer sind in der Werkstatt „MotorRaum“ erste Ansprechpartner.Foto: jhp

Rethwisch. Wenn es um Größe geht, ist Hinrich Weber in seinem Element. „Unsere Werkstatt ist extra für Wohnmobile, Transporter und Klein-LKW ausgelegt“, sagt der Geschäftsführer der Kfz-Meisterwerkstatt „MotorRaum“.

Als Hinrich Weber vor drei Jahren das neue Werkstatt- und Bürogebäude in Rethwisch bauen ließ, achtete er nicht nur auf optische Aspekte. „Ich wollte mich gerne großen Farhrzeugen widmen“, sagt er. Dabei hatte er speziell die Wohnmobilisten im Auge, die die A1 entlang in den Ostsee- Urlaub fahren. „Wir fuhren selbst ein Wohnmobil, da wurde die Werkstattsuche oft schwierig“, erinnert sich Kathrin Weber, die zusammen mit Kristin Bremer das Büro leitet. Fahrzeuge bis zum Gewicht von 6,5 Tonnen werden problemlos gemeistert. „Wir sind Dekra-Stützpunkt, Gas- und TÜV-Abnahmen erfolgen regelmäßig.“

„Flexibilität, Terminvielfalt und transparente Reparaturen sind unser Markenzeichen. Für Notfälle sind wir stets ansprechbar“, sagt Bremer. Insgesamt sind zehn Mitarbeiter – darunter drei Meister – für Reparaturen und Wartung zuständig. „PKW und Elektrofahrzeuge reparieren und warten wir natürlich auch.“

„Wir können alle Aufgaben rund ums Wohnmobil im Haus bewältigen“, erklärt Hinrich Weber – auch ein Tischler für den Innenausbau gehört dazu. Zudem ist MotorRaum Händler für Movera Campingzubehör. Anund Verkauf für PKW und Wohnmobile komplettiert das Angebot.

MotorRaum GmbH
Brückmannskoppel 1-5
23847 Rethwisch
Tel. 04539/ 899 71 01
Mo., Do. 7-18 Uhr, Di., Mi. 7-17 Uhr, Fr. 7-14 Uhr
sowie mit Absprache
info@Motorraum-gmbh.de

1
/
9
Datenschutz