Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
16°/8°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Gesamtausgabe Eine coole Ausbildung
Anzeige
15:26 22.03.2021
Die Auszubildenden Norman Wilhelm und Nancy Sagorski. Foto: Schnoor

Kälte- und Klimatechniker kümmern sich darum, dass in Büros ein angenehmes Klima herrscht, sie sorgen für keimfreie Luft in Operationssälen und dafür, dass die Fertigpizza im Supermarkt gefroren bleibt. Die Pansdorfer Firma Schnoor bildet seit Jahren in diesem vielseitigen, zukunftssicheren Handwerksberuf aus.

Wie schnell man nach dem Abschluss Verantwortung übernehmen kann, weiß Philipp Winkler. Der 29-Jährige hat im Pansdorfer Betrieb seine Ausbildung absolviert und ist hier seit drei Jahren Geselle. Den Azubis steht er als Ansprechpartner zur Seite. Waldemar Schell, Auszubildender bei Schnoor, freut sich über diesen unkomplizierten Austausch. Vor allem die Vielseitigkeit des Berufs beeindruckt die beiden jungen Mitarbeiter. „Schnoor deckt ja nicht nur die Bereiche Kälte und Klima ab, sondern betreut auch Schankanlagen“, sagt Philipp Winkler.

Mit den Abiturienten Norman Wilhelm und Nancy Sagorski hat das Unternehmen in diesem Jahr zwei weitere Azubis. Zukunftssicherheit ist es, was die Ausbildung attraktiv macht. „Schon während der Ausbildung kann man schauen, ob man sich eher in Richtung Anlagenbau oder Kundendienst orientiert. Später ist eine Weiterbildung zum Techniker oder Meister möglich“, sagt Firmenchef Axel Schnoor.

Voraussetzungen für die Ausbildung sind handwerkliches Geschick, ein guter Mittlerer Schulabschluss (MSA) – und Lust auf Arbeit in einem jungen Team.

Schnoor Kälte + Klimatechnik GmbH
Schulkoppel 14
23689 Pansdorf
Telefon 04504/34 34
www.schnoor-kaelte.de


Ausbildung im Betonhandwerk

Gebaut wird immer. Wer eine Ausbildung im Betonhandwerk beginnt, etwa als Betonbauer, Baustoffprüfer oder Verfahrenstechniker, hat gute Perspektiven für einen sicheren Job. Die Berufsbilder sind spannend und vielfältig. Beton- und Stahlbetonbauer fertigen zum Beispiel Betonbauteile wie Wände, Treppen und Platten sowie Schalungen aus Holz an. Wenn es um die Eigenschaften der unterschiedlichen Beton-, Mörtel- und Zementmischungen geht, sind Baustoffprüfer gefragt. Verfahrensmechaniker der Fachrichtung Transportbeton kennen verschiedene Betonrezepturen und überwachen das Anmischen der Ausgangsstoffe. Außerdem kümmern sie sich um die Anlieferung des Produkts auf der Baustelle.

Weitere Infos auf www.beton.org
  

2
/
5