Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Nordwestmecklenburg „Fachlich und menschlich nach vorne gebracht“
13:48 04.02.2019
In Rollenspielen üben Auszubildende der Sparkassen den direkten Kundenkontakt. FOTOS: PA
Sparkasse zu Lübeck AG
Anzeige

Frage: Ihr steht kurz vor der mündlichen Abschlussprüfung. Warum habt ihr euch bei der Sparkasse beworben? 

Till Franke: Für mich stand fest, dass ich in Richtung Wirtschaft gehen möchte. Mein Abi habe ich mit BWL als Leistungskurs gemacht. Durch eine Berufsberatung bei der Arbeitsagentur bin ich dann auf die Ausbildung zum Bankkaufmann aufmerksam geworden. 

Nadine Lutzke: Ich war mir noch unsicher, was ich machen wollte. Über die Sparkasse als Arbeitgeber hatte ich schon vorher viel Positives gehört – unter anderem von meinen Eltern. 

Frage: Und haben sich eure Erwartungen erfüllt?
 
Nadine Lutzke: Auf jeden Fall. Schon am ersten Ausbildungstag durfte ich Kunden beraten. Man wird im besten Sinne gleich ins kalte Wasser geworfen und wächst so mit den Aufgaben.

Till Franke: Im Verlauf der Ausbildung durften wir in viele Abteilungen reinschnuppern – zum Beispiel in das Vermögensmanagement oder den Firmenkunden- und Immobilienbereich.

Till Franke und Nadine Lutzke stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Nina Schwarz (Mitte), Ansprechpartnerin rund um die Ausbildung, begleitet den Karrierestart in der Sparkasse zu Lübeck.
Till Franke und Nadine Lutzke stehen kurz vor ihrer Abschlussprüfung. Nina Schwarz (Mitte), Ansprechpartnerin rund um die Ausbildung, begleitet den Karrierestart in der Sparkasse zu Lübeck.

Frage: Wie geht es für euch weiter, wenn ihr das Abschlusszeugnis in der Tasche habt?

Nadine Lutzke: Wir haben beide bereits einen unbefristeten Vertrag erhalten. Ich fange gerade in der Geschäftsstelle Moislinger Allee als Kundenberaterin an.

Nina Schwarz: Bei uns hat grundsätzlich jeder Azubi die Chance übernommen zu werden. Nach Ausbildungsende wird gemeinsam mit der Führungskraft der Karriereweg in der Sparkasse weiter begleitet. Da wird dann ganz individuell geschaut, wo es hingehen soll.

Till Franke: Ich würde nach einer gewissen Einarbeitungsphase in meiner Kücknitzer Geschäftsstelle gerne nebenberuflich ein Studium zum Fach- oder Betriebswirt machen.

Frage: Was hat euch an der Ausbildung besonders gefallen?

Till Franke: Toll fand ich die Hilfsbereitschaft. Alle erfahrenen Mitarbeiter hatten immer ein offenes Ohr für uns. Mich hat die Ausbildung nicht nur fachlich, sondern auch menschlich deutlich nach vorn gebracht.

Nadine Lutzke: Nicht ganz unwichtig ist ja auch die Vergütung. Wenn ich Freunden erzähle, was ein Azubi bei der Sparkasse verdient, wird der eine oder andere schon hellhörig.

Nina Schwarz: Ein kleines Highlight für die Azubis ist auch die Zeit im S-corner. Dort können sie in lockerer Atmosphäre eigenverantwortlich junge Kunden beraten und ihre Ideen einbringen. pa

Sparkasse zu Lübeck AG Ansprechpartnerin
Nina Schwarz
Breite Straße 18-28
23552 Lübeck
Tel. 0451/ 14 73 93
nina.schwarz@sparkasseluebeck.de

2
/
38
Datenschutz