Menü
Anmelden
Wetter wolkig
22°/7°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Stormarn Fertighäuser sind aus Holz
13:57 05.06.2020
Nachhaltiges Schwedenhaus in Holz-Fertigbauweise. Foto: Jürgen Lippert/BDF/Schwörer Haus

Seit Jahren wächst der Fertigbauanteil. Jede fünfte Baugenehmigung bei Ein- und Zweifamilienhäusern entfiel 2019 in Deutschland auf ein Fertighaus. „Ausgehend von einer nachhaltigen Forstwirtschaft, einer bedachten Verwendung von Naturressourcen und einer umweltschonenden Produktion, tragen langlebige Holzprodukte wie Fertighäuser heute entscheidend zum Klimaschutz bei“, sagt Christoph Windscheif, Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Klimaschutz ist in Mode gekommen. Das gilt auch beim Hausbau mit dem natürlichen Werkstoff Holz. „Ein eigenes Haus mit Garten ist der Traum vieler Menschen. Dabei legen mehr Bauherren heute großen Wert auf klimafreundliche Lösungen wie Wände in nachhaltiger und energiesparender Holz-Fertigbauweise“, sagt Windscheif.

Der wichtigste Baum ist die Fichte. Etwa zehn Stück braucht es für ein durchschnittliches Haus mit 140 Quadratmetern Wohnfläche. Das Holz wird von den Fertighausherstellern aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern entnommen. Deutschlandweit gilt bereits seit über 300 Jahren das Prinzip der nachhaltigen Waldbewirtschaftung: Es darf nicht mehr Holz geerntet werden als auch nachwächst. „Der Holzbedarf für ein Fertighaus lässt sich ins Verhältnis zum kontinuierlichen Fichtenwachstum in deutschen Wäldern setzen. Es dauert nur 23 Sekunden, ehe die benötigte Menge Holz wieder nachgewachsen ist“, sagt Windscheif.

Für den Klimaschutz ist wichtig, dass Holz nicht nur im Vergleich mit anderen Baustoffen Vorteile bietet, sondern auch naturgegeben dem Klima zugutekommt: Während seines Wachstums nimmt Holz klimaschädliches CO2 auf, lagert den Kohlenstoff in seiner Zellstruktur ein und gibt den wichtigen Sauerstoff zurück an die Umwelt. Der Kohlenstoff wird frühestens beim Verbrennen oder Verrotten des Naturmaterials wieder freigesetzt. „Holz ist der perfekte Bau- und Werkstoff für das 21. Jahrhundert“, sagt Windscheif. BDF/FT
      

Anzeige
Datenschutz