Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
2°/-2°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Wochenspiegel Familienerlebnis: Weihnachtsbäume in Bliestorf selber schlagen
16:34 18.11.2020
Artur Janzen und Reinhard Schulte (v.li.) freuen sich auf Besucher im Forst Bliestorf.
Foto: Philipp Aissen

Bliestorf. Auch im Corona-Jahr lassen sich im Forst Bliestorf Weihnachtsbäume selber schlagen. Auf rund 100 000 Quadratmetern Fläche verliert das Wort Abstandsregelung seinen Schrecken. „Wir sind froh, dass die Veranstaltung in leicht abgespeckter Form stattfinden kann“, sagt Reinhard Schulte. Nordmanntanne, Rot- und Blaufichte, Omorika und Kiefer – insgesamt warten 60 000 Bäume auf drei verschiedenen Flächen darauf, geschlagen zu werden. „Entweder man bringt seine Säge selber mit oder leiht sich bei uns eine. Besonders für Familien ist das eine tolle Erfahrung. Außerdem sind einige frisch geschlagene Exemplare abholbereit“, so Schulte.
                      

Ein wenig reduzierter gestaltet sich in diesem Jahr das Rahmenprogramm. Das Ponyreiten fällt leider aus. Stärkungen wie Erbsensuppe, Wildbratwurst oder Wildsteaks kann man an Stehtischen genießen. Natürlich werden die Hygienevorschriften ernst genommen. Neben dem Erlebnisfaktor leistet man mit dem Kauf eines regionalen Weihnachtsbaumes aus dem Forst Bliestorf einen kleinen Beitrag zum Klimaschutz. Schließlich werden lange Transportwege vermieden und nur die Bäume geschlagen, die auch wirklich genutzt werden. Jeder geschlagene Baum wird nachgepflanzt und speichert an der selben Stelle im Wald wieder CO2. pa

Forst Bliestorf, Schenkenberger Weg, 23847 Bliestorf, www.forstbliestorf.de. Geöffnet 5. und 6. Dezember, sowie täglich vom 11.-23. Dezember 8-16 Uhr
                        

2
/
2