Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/18°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Lübeck FB datentechnik Lübeck: Datensicherung ist unverzichtbar
06:53 29.07.2020
Sorgt dafür, dass auch beim Homeoffice in Sachen Datensicherheit alles im grünen Bereich liegt: IT-Spezialist Frank Barthel. Foto: Anja Hötzsch

Die Zeiten, in denen uns unsere Kunden sagten: Ich bin doch nur Anwender – ich muss nur wissen, wie mein Programm funktioniert, sind vorbei“, sagt Frank Barthel, Geschäftsführer der FB datentechnik GmbH.
       

Ein PC-Benutzer benutzt heutzutage in der Regel weit mehr als nur eine Applikation. Er benutzt USB-Sticks, surft im Internet und kommuniziert per E-Mail, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wenn man diese Dinge nutzt, ist grundlegendes Wissen unabdingbar, um zumindest grobe Fehler zu vermeiden.

Die Herausforderungen, die ein Unternehmen heutzutage in seinem Kerngeschäft hat, kann es oft nur mit einer Einführung oder Erweiterung der Digitalisierung erreichen. Das bedeutet zwangsläufig aber auch, dass man Sorge dafür trägt, dass der Umgang mit neuen Systemen, neuer Software oder neuen Situationen – wie etwa dem Arbeiten im Homeoffice – korrekt vermittelt werden muss.

Mitarbeiter müssen im Umgang mit Neuem geschult werden und es muss darüber informiert werden, wo die möglichen Risiken liegen – etwa im Umgang von E-Mails oder beim Arbeiten im Internet.

Ganz wesentlich zur Sicherheit trägt auch das Aktualisieren der genutzten Systeme bei. Windows Updates, Firmwareupdates oder neue Malwaredefinitionen sollten regelmäßig erfolgen, denn Updates beinhalten neben Neuerungen auch immer eine Erhöhung der Sicherheit, auch wenn bisher keine Probleme aufgetreten sind. Ein Update schließt bestehende Sicherheitslücken in IT-Systemen.

Doch was tun, wenn es doch zu einem Schaden kommt, alle Daten verschlüsselt wurden und ein Arbeiten dadurch unmöglich wird? Dann hilft nur eine funktionierende Datensicherung. Diese sollte so strukturiert sein, dass die gesicherten Daten nicht auch verschlüsselt sind und sie sollte alle relevanten Daten enthalten. Auf ein Backup sollte allergrößter Wert gelegt werden. „Kein Backup – kein Mitleid“, sagt Frank Barthel – einfacher lässt sich ein Datenverlust nicht verdeutlichen.

Frank Barthel ist IT-Security-Manager (TÜV) und betreut kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in den Bereichen IT und Telekommunikation. Das Bundeswirtschaftsministerium hat für Unternehmen aus dem KMU-Bereich das Förderprogramm „go-digital“ ins Leben gerufen, das bei der Einführung und Umsetzung von IT-Sicherheitsstrukturen unterstützt, indem bis zu 50 Prozent des Aufwandes gefördert wird. Frank Barthel ist für dieses Förderprogramm als Berater autorisiert und hilft bei Fragen gerne weiter.

FB datentechnik GmbH
Kurgartenstraße 28
23570 Lübeck
www.fb-it.de
Tel. 04502/ 31 11
     

2
/
2
Datenschutz