Menü
Anmelden
Wetter heiter
23°/3°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Lübeck Jugendwerkstatt – es geht wieder los
11:06 08.09.2020
Mit neuem Konzept wollen sie die Jugendwerkstatt erhalten: Jan Delbrügge (l.) und Claes Seidler arbeiten einen Fahrradanhänger auf. Foto: ahö

Im Frühjahr 2017 wurde unter der Leitung von Diakon Lars Sörensen die Jugendwerkstatt der Kirchengemeinde Kücknitz im alten Feuerwehrgerätehaus in der Dummersdorfer Straße geöffnet. Mit finanzieller Unterstützung durch die Sparkassenstiftung konnten hier Jugendliche erste Erfahrungen in handwerklichen Tätigkeiten sammeln und an alten Fahrzeugen schrauben.

Durch den Weggang des Diakons und die Coronapandemie stand die Jugendwerkstatt vor dem Aus. Das wollten Claes Seidler (21), Jan Delbrügge (20) und Marvin Sadlowski (21) verhindern. Kurzerhand haben sie ein neues Konzept entwickelt mit dem Ziel, die Jugendwerkstatt ehrenamtlich weiterzuführen. Damit Konzept konnten sie den Kirchengemeinderat überzeugen. „Ich finde es toll, dass die jungen Leute Verantwortung übernehmen wollen“, so Pastor Albrecht Martins.

„Wir haben zunächst einmal umstrukturiert und die Werkstatt umgestaltet“, erzählt Claes Seidler, der von Anfang an in der Jugendwerkstatt mitgearbeitet hat. Das von den drei Ehrenamtlern verfasste Konzept sieht vor, die eigenen Ideen der Kinder und Jugendlichen in den Vordergrund zu rücken. „Wir haben zusätzlich ein Jahresprogramm mit Projekten ausgearbeitet“, so Seidler. „So können etwa Vogelhäuser, Nichtkästen und Insektenhotels gebaut werden. Das können auch Jüngere gut machen.“ Das Material kann durch die finanziellen Mittel der Sparkassenstiftung besorgt werden. Ein weiteres Projekt ist die Reparatur und Aufarbeitung eines Kanuwagens und eines Fahrradanhängers.

Eine Idee von Jan Delbrügge war die Einbindung von ortsansässigen Handwerkern, die teils auch schon in Rente sind. „Die Handwerker können Tipps und Trick weitergeben, wie etwas besser gemacht werden kann oder wie mit den Geräten umgegangen werden muss“, so Jan Delbrügge. Gleichzeitig können diese so ihren Beruf vorstellen und die Kids könnten in das Handwerk hineinschnuppern.

Der traditionelle Freiraum-Freitag soll auch wieder ins Leben gerufen werden. „Dafür suchen wir noch Helfer“, sagt Claes Seidler. Interessierte können sich gern an ihn wenden. ahö

Info
Jugendwerkstatt für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren
Donnerstags ab 16 Uhr
Alte Feuerwache
Dummersdorfer Straße / Ecke Vorderste Fichteln
Tel. (Claes Seidler) 0176/49 17 11 92.
     

1
/
2
Datenschutz