Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Nordwestmecklenburg Jungfrau - 24. August bis 23. September
06:53 28.12.2018
Es ist nicht leicht, eine Jungfrau aus ihrer Reserve zu locken. Ihr logischer Verstand und ihre Disziplin machen sie oft unempfänglich für Spontanes.

Liebe: Sie haben Ihren Traumpartner schon längstens an Ihrer Seite? Dann können Sie sich glücklich schätzen: Venus stabilisiert alle bestehenden Beziehungen. Selbst für Außenstehende ist erkennbar, dass es ein ganz besonderes Band ist, das Sie mit Ihrem Schatz verbindet. Sie können sich aufeinander verlassen, gehen respektvoll miteinander um und zeigen sich oft verliebt wie am Tag des Kennenlernens. Doch auch Partnersuchende erleben die ersten Wochen des neuen Jahres leidenschaftlich und intensiv. Jeder Flirt gleicht in seiner Leichtigkeit einem Schmetterlingsflug.

Doch bei der Suche nach Seelenverwandtschaft treffen Sie auch auf Menschen, die es mit der Treue nicht so genau nehmen. Es könnte sogar sein, dass Sie sich in den Falschen/ die Falsche verlieben. Bis März muss mit kleinen Enttäuschungen gerechnet werden. Danach zeigt sich Venus als zuverlässiger Liebesplanet und weicht nicht mehr von Ihrer Seite. Selbst für Schüchterne ist es mit einem Mal ganz einfach, interessante Menschen anzusprechen.



Der Sommer lädt zum Träumen ein. Sie spüren deutlich, zu wem Sie gehören. Wenn es 2019 in der Beziehung kriselt, dann eigentlich nur, weil Sie auf Ihr Recht beharren und keine Kompromisse eingehen wollen. Keine Angst, diese Phasen sind kurz und schnell beendet.

Beruf: Die Zeichen stehen auf Veränderung! Dabei wurden die Weichen dazu bereits in den vergangenen Monaten gestellt. Jetzt geht es darum, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. Obwohl Sie genau wissen, was Sie wollen, kann es zwischenzeitlich passieren, dass Sie an sich selbst zweifeln. Vor allem im Februar, April und September sollten Sie sich Ihre Stärken immer wieder ins Bewusstsein rufen. Wie gut, dass oft Kollegen und Freunde an Ihrer Seite sind, die Sie in Ihrem Vorhaben bestärken. Im Sommerwird es noch einmal turbulent. Gut möglich, dass sogar Intrigen zum Thema werden. Halten Sie sich am besten aus allem heraus, was die Gerüchteküche hergibt. Gegen Herbst mag Ihnen vieles nicht schnell genug gehen. Bereits bei kleineren Projekten zeigen Sie sich ungeduldig. Es braucht eine Weile, bis Sie sich mit der Erkenntnis angefreundet haben, dass es Dinge gibt, die sich nun einmal nicht beschleunigen lassen.

Geld: Von nichts kommt nichts, das wissen Sie haargenau und legen bereits am Jahresanfang fest, wofür Sie Ihre Ersparnisse ausgeben möchten. Tatsächlich ist die Zeit bis April ideal, um sich kleine Herzenswünsche zu erfüllen, danach sollten Sie die Kontobewegungen nicht aus dem Augelassen. Hier- und da mehr ausgegeben als geplant und schon geraten die Finanzen in eine Schieflage. Noch vor dem Sommer heißt es: sparen! Gar nicht so einfach, wenn man von den schönen Dingen des Lebens so unglaublich angezogen wird. Sie stehen zwar nicht auf Luxusobjekte, umgeben sich aber gerne mit stilvollen und wertigen Dingen. Das gilt für die Dekoration der Wohnung gleichermaßen wie für Ihre Kleidung. Wenn Sie reisen, dann ist es kaum das Zelt, in dem Sie die Nächte verbringen, sondern Sie genießen das Ambiente eines ansprechenden Hotels. Warum auch nicht, Sie haben es sich verdient. Das Charmante an Ihnen ist, dass Sie nie über Ihre Verhältnisse leben.

Gesundheit: Während andere leichtfüßig ins neue Jahr treten, zeigen Sie sich körperlich etwas angeschlagen. Leichte Kopfschmerzen und bleiernde Müdigkeit könnten erste Anzeichen einer drohenden Erkältung sein. Darum lieber etwas schonen und den Körper nicht zu stark beanspruchen.

Ende Januar finden Sie zu Ihrer gewohnten Form zurück. Mehr noch! Sie haben wieder Spaß daran, neue Sportarten zu tauszuprobieren! Alles, was den Körper in Hochform bringt, ist Ihnen jetzt willkommen. Als Bewegungsmensch wissen Sie, dass die Phasen, in denen Sie eher passiv sind, nicht zu lang sein dürfen. Schnell würden sich Rückenbeschwerden einstellen, die die allgemeine Beweglichkeit negativ beeinflussen.

Sport ohne Spaß, das kann nicht sein. Obwohl Sie ein gutes Körpergefühl haben und achtsam mit sich umgehen, kann es sein, dass Sie sich zwischenzeitlich energielos fühlen. Schuld daran sind oft Probleme, die Sie, anstatt sie mit anderen zu besprechen, lieber mit sich selbst ausmachen wollen.

3
/
5
Datenschutz