Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Ostholstein Kraft des Motors nicht unterschätzen
Anzeige
14:27 21.04.2021
E-Bike: Anfänger fahren lieber nur mit Helm. Foto: Christin Klose/dpa

Vor ihrer ersten Fahrt im Straßenverkehr nehmen sich Neulinge auf dem E-Bike besser viel Zeit, um sich über Funktion und Fahrweise vertraut zu machen. Auch die Einweisung durch den Handel und Probefahrten sind wichtig, so die Deutsche Verkehrswacht (DVW).

Die für Neulinge oft ungewohnt einsetzende Kraft des E-Motors und die höheren Geschwindigkeiten können zu Unfällen führen. Ratsam sind laut DVW zudem individuelle Fahrtrainings und das Tragen eines Fahrradhelms.

Letzteres ist für die umgangssprachlich oft E-Bikes genannten Zweiräder aber nicht vorgeschrieben. Beim Treten unterstützen die Pedelecs allerdings mit bis zu 25 Kilometer pro Stunde.

Die Zahl tödlicher Unfälle mit einem Elektrofahrrad nahm 2020 um mehr als 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Das berichtet die DVW mit Verweis auf das Statistischen Bundesamts.
    

2
/
2