Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/0°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home
09:54 08.12.2020
Wer durch den Komplimentebogen geht, wird mit Nettigkeiten überschiüttet. Foto: Jan-Henrik Plackmeyer

Lübeck im Advent und ohne Weihnachtsmärkte? Das konnte man sich vor einem Jahr kaum vorstellen. Heute ist es Wirklichkeit. Doch die Weihnachtsstadt des Nordens macht ihrem Namen dennoch alle Ehre. Mehr als eine halbe Million Lichter sorgen in der Hansestadt dafür, dass Lübeck leuchtet.

Eine zauberhafte Idee hat sich die Hansestadt mit der Komplimente-Werkstatt einfallen lassen, die schon im Sommer Premiere hatte. Doch nun in der Weihnachtszeit hat sich der Vorplatz des Holstentores in einen magischen Wichtelwald voller Komplimente verwandelt. In der Weihnachtszentrale der Tourist Information, aber auch in vielen Geschäften in der ganzen Stadt gibt es Komplimente, zum Beispiel in Form von Postkarten, die man an Ort und Stelle gleich an jemanden verschicken kann, dem man vielleicht einfach mal Danke sagen möchte. Lübeck liefert die Inspiration dazu.

Am Holstentor beginnt auch Rosemaries Reise – ein Rundgang der besonderen Art mit der Lübecker Kirchenmaus, den wir Ihnen auf der nächsten Seite ausführlicher vorstellen.

Der „Wunschpunsch“ in St. Jakobi ist in der Adventszeit stets eine beliebte Tradition. In diesem Jahr wird er „to go“ ausgeschenkt. Lebensgroße Engel laden zu täglichen Orgelkonzerten um 17 Uhr in der festlich erleuchteten Kirche ein. In St. Marien finden täglich Mittagsandachten statt (Infos unter www.innenstadtkirchen-luebeck.de).

Jeweils donnerstags und samstags zwischen 12 und 17 Uhr wird Klaviermusik im Infocenter „Buddenbrooks am Markt“, Markt 15, ertönen. Unter www.kulturfunke.de sind weitere, kleine, liebevoll arrangierte Events zu finden, die die Weihnachtszeit in Lübeck versüßen. Und wer die Beschicker der Weihnachtsmärkte und ihre Waren vermisst, findet einige von ihnen auf der Seite www.luebeck-tourismus.de TM
    

1
/
24