Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Nordwestmecklenburg Medizintechnik für den globalen Markt
Anzeige
14:46 04.02.2019
Michelle Pfeifer macht bei der Firma CODAN eine Ausbildung zur Verfahrensmechanikerin. FOTO: CODAN
CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG
Schöler GmbH

Mit rund 480 Beschäftigten in Lensahn ist das Unternehmen CODAN seit mehr als 50 Jahren ein wichtiger Arbeitgeber in Ostholstein. 

Durch die Entwicklung und die Herstellung hochwertiger medizinischer Einmal-Übertragungssysteme, wie zum Beispiel Infusions und Transfusionsgeräte, ist das Unternehmen global bekannt. Die Medizinprodukte werden durch CODAN Vertriebsgesellschaften und Handelspartner in zahlreichen Ländern vertrieben. Weltweit sind über 1500 Mitarbeiter für die CODAN Companies tätig. 

Die Auszubildende zur Verfahrensmechanikerin, Michelle Pfeifer, gibt zukünftigen Bewerbern den Tipp, gute schulische Noten in Mathematik, Physik und Chemie zu erreichen, um beste Voraussetzungen für die Ausbildung in technischen Berufen bei CODAN mitzubringen.

„Wir bieten weiterhin Ausbildungsplätze in mehreren Berufen in Lensahn an”, erläutert Personalchef Tim Lundbeck. Ausbildungsmöglichkeiten gibt es zur Zeit als Werkzeugmechaniker, Technischer Produktdesigner, Zerspanungsmechaniker, Verfahrensmechaniker, Industriemechaniker und Fachkraft für Lagerlogistik. Auch für dieses Jahr werden noch Bewerbungen angenommen.

Vorab kann ein Praktikum absolviert werden, um den passenden Beruf zu finden.

CODAN Medizinische Geräte GmbH & Co KG
Stig Husted-Andersen Straße 11
23738 Lensahn
Tel. 04363/ 51 11
personal@codan.de
www.codan.de


Die Auszubildenden Kevin Grevesmühl, Hamid Khavari und Christoph Landt an einer Rohrschweißmaschine (v.li.). FOTO: THA
Die Auszubildenden Kevin Grevesmühl, Hamid Khavari und Christoph Landt an einer Rohrschweißmaschine (v.li.). FOTO: THA

Sichtlich zufrieden sitzen Hamid Kavari (30), angehender Elektroniker für Betriebstechnik, sowie die künftigen Industriemechaniker Kevin Grevesmühl (22) und Christoph Landt (16) beisammen. Ihr Tagewerk ermöglicht es, dass weltweit Millionen Menschen Auto fahren, in gut temperierten Räumen leben und arbeiten oder einfach nur ihre Wäsche trocknen können.

Ihr Ausbildungsbetrieb, die Schöler GmbH,ist zwar im beschaulichen Pansdorf beheimatet, baut aber Maschinen zur Herstellung von Wärmetauschern für Industrieunternehmen in der ganzen Welt. Dennoch geht es dort sehr familiär zu.„Wir wurden von Beginn an herzlich aufgenommen“, bestätigt Christoph.

„Unser Ziel ist die Übernahme aller Auszubildenden“, betont Ausbildungsleiter Heiko Weede, „und wir unterstützen unseren Nachwuchs in jeder Situation. Dazu gehört auch die Weiterbildung, beispielsweise das Duale Studium Maschinenbau.“

Zum September 2019 bietet Schöler weitere Ausbildungsplätze an. Gesucht werden junge Leute für die Ausbildung zum Maschinenanlagenführer (Hauptschulabschluss) sowie angehende Zerspanungsmechaniker mit Real- oder gutem Hauptschulabschluss.

Schöler GmbH High Precision Maschinery
Ausbildungsleiter Heiko Weede
Frankfurter Straße 4-6
23689 Pansdorf
Tel. 04504/ 60 10
www.schöler.de

6
/
39