Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
4°/3°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Ausbildung & Beruf Moderne Arbeitgeber punkten mit Flexibilität und Sicherheit
Anzeige
09:25 16.11.2021
Nicht immer nur die Kollegen sehen: Für 43 Prozent derjenigen, die sich einen neuen Arbeitsplatz wünschen, ist es wichtig, auch im Homeoffice arbeiten zu können. Foto:wavebreakmediamicro/123rf/randstad

Lübeck. Die klassische Arbeitswelt könnte vor einem großen Wandel stehen. Für etwa 43 Prozent aller Deutschen ist spätestens seit der Corona-Pandemie klar: Die Möglichkeit, im Homeoffice zu arbeiten, ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers. Das zeigt die aktuelle Studie Randstad Employer Brand Research 2021. 
     

„Insbesondere Frauen möchten gern von zu Hause arbeiten. Fast jede Zweite wünscht sich die Option auf mobiles Arbeiten“, sagt Petra Timm, Pressesprecherin von Randstad Deutschland. „Männer liegen mit rund 40 Prozent etwas unter dem Schnitt.“ Laut der internationalen Befragung, die seit 2010 alljährlich auch in Deutschland durchgeführt wird, hinken heimische Unternehmen in puncto Homeoffice allerdings noch hinterher. „Präsent sein im Firmenbüro“ ist bei vielen Arbeitgebern immer noch gewünscht.

Immer wichtiger wird auch die Arbeitsplatzgarantie: In einer Zeit, die von Unsicherheit geprägt ist, gab es hier im Vergleich zum Vorjahr einen deutlichen Anstieg von zehn Prozent. Damit ist die Arbeitsplatzgarantie sogar noch etwas wichtiger als ein gutes Gehalt mit angemessenen Sozialleistungen. Zusätzlich gewinnt die finanzielle Stabilität von Unternehmen an Bedeutung. Die Arbeitnehmer von heute möchten eben beides, Flexibilität und Sicherheit.

Weitere Informationen sind online erhältlich im Internet unter www.randstad.de/hr-portal. txn  
   

3
/
3