Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/9°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Einkaufen & Shopping Der Rasenmähdrescher von Andreas Rosenkranz bei Motorgeräte Ahrensbök
Anzeige
14:44 06.10.2021
Dieser „Mähdrescher“ ist ein ganz besonderes Ausstellungsstück bei Motorgeräte Ahrensbök.

Etwas unscheinbar steht der Rasenmähroboter Modell Tango auf einem mannshohen Podest. Auf den zweiten Blick stechen die Umbauten sofort ins Auge. „Der sieht ja aus wie ein Mähdrescher.“ Ein besonderes Stück, für das ein Kunde sogar schon viel Geld geboten hat. „Das war eine Summe, da musste ich echt überlegen. Aber dieser Tango ist nicht zu verkaufen“, sagt Andreas Rosenkranz.

Auf einer Internetplattform hatte Rosenkranz einmal einen umgebauten Rasenmäher entdeckt. „Das müssen wir auch machen“, schoss es ihm sofort durch den Kopf. Zusammen mit Toni Wirl und Carsten Biber nahm das Projekt schnell Fahrt auf. „Carsten hat gleich in Amerika angerufen, von dort haben wir ein Modell eines Mähdreschers erhalten. In Amerika sind die Modelle ja gleich viel größer als bei uns“, erläutert Rosenkranz.

Und dann ging es los mit der Bastelei, bis der „Rasenmähdrescher“ fertig war. Der Roboter ist voll funktionstüchtig, auch wenn er die Halme nach wie vor in seiner gewohnten Form schneidet. „Aber manche Kunden glauben im ersten Moment doch, dass sie die neueste Generation aus dem Hause John Deere vor sich haben“, sagt Rosenkranz.

Über Monate hinweg wurde der umgebaute Roboter in der Deere-Zentrale in Mannheim ausgestellt. „Grundsätzlich können Besucher dort an umfangreichen Werksführungen teilnehmen. Für uns war das schon eine große Ehre, dass dabei auch unser Tango-Mähdrescher präsentiert wurde.“

Nun steht er wieder in Ahrensbök und verblüfft die Kunden. So mancher würde ihn sicher gerne im Vorgarten seine Bahnen ziehen lassen. 
   

2
/
3