Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
4°/3°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Geschäftswelt Prettl Electronics Lübeck: Fullservice-Partner für elektronische Baugruppen
Anzeige
14:04 10.09.2021
Service für Electronics Manufacturing Services – und das Bekenntnis zu nachhaltigem Wirtschaften: Dafür steht Prettl Electronics Lübeck GmbH. Foto: Prettl

Seit mehr als 15 Jahren ist PRETTL Electronics Lübeck GmbH Fullservice-Partner für seine Kunden, wenn es um die Fertigung und Montage von elektronischen Baugruppen und Geräten geht. Das Leistungsspektrum umfasst professionelle Lösungen von der Entwicklung, Prototyping, Produktion, Logistik und After-Sales-Service.

Aktuell sind am Lübecker Standort etwa 90 Mitarbeiter beschäftigt. Aufgrund der steigenden Auftragslage sucht das Unternehmen Mitarbeiter für die Bereiche Fertigung und Administration.

Über 700 Mitarbeiter an vier Standorten

PRETTL Electronics Lübeck gehört zur PRETTL Electronics Group mit Hauptsitz in Radeberg. Die Group beschäftigt an insgesamt vier Fertigungsstandorten über 700 Mitarbeiter.

PRETTL Electronics versteht sich als Vorwärtsdenker und „Ecopreneurs“. Die Prettl Group hat für das Projekt „GoZero“ zusammen mit Bosch Climate Solution GmbH bereits 2019 die Weichen für eine nachhaltige und klimaschonende Produktion gestellt. Mit entsprechenden Maßnahmen werden die Standorte zu CO2-neutralen und ressourcenschonenden Fertigungsstätten optimiert. In den Bereichen Beleuchtung, Druckluft, Heizung und Klima wird am Produktionsstandort Lübeck eine CO2-Reduzierung von mehr als 15 Tonnen pro Jahr und eine Energieeinsparung von 135 MWh/a erreicht.

Das Mapping des Energieverbrauchs förderte insgesamt 110 Findings in den Werken Radeberg und Lübeck zu Tage. Diese Ergebnisse wurden in fünf Handlungsfelder geclustert: Produktionsprozesse, Beleuchtung, Druckluft/Heizung, Klima und werksspezifische Themen.

Für eine ressourcenschonende Produktion entwickelte das Unternehmen ein Abschalt- und Anlaufkonzept und führte es in den Produktionsstätten Radeberg und Lübeck ein. Dies führt zu einer Reduzierung bei den Verbräuchen von Stickstoff, Druckluft und Strom.

Projekt GoZero spart jede Menge CO2 ein

Zusätzlich wurden die Rüstzeiten der Maschinen optimiert, um aufgeheizte Lötanlagen bestmöglich energetisch und produktiv zu nutzen. Aber auch bei dem Thema Beleuchtung gibt es eine Menge Einsparpotenziale zum Beispiel durch die Einführung einer Lichtmiete oder Segmentierung von Beleuchtungssträngen.

„Ich bin stolz auf das Projekt PRETTL GoZero, die Teams in Radeberg und Lübeck sowie die Erfolge, welche wir durch die Betrachtung und Umsetzung aus den priorisierten Optimierungsprojekten bereits jetzt erreicht haben“, sagt Carsten Ellermeier (CEO). Im nächsten Step möchte das Unternehmen noch einen Schritt weitergehen und strebt Überlegungen zu Recyclingmöglichkeiten von Leiterplatten an.

Prettl Electronics Lübeck GmbH
Taschenmacherstr. 7-9
23556 Lübeck
Tel. 0451/300 210
www.prettl-electronics.com 
      

6
/
7