Menü
Anmelden
Wetter heiter
23°/3°heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Ostholstein Professioneller Beistand in schwierigen Zeiten
18:18 02.09.2020
Marcel Hering steht Angehörigen im Trauerfall mit viel Feingefühl zur Seite. Foto: pa

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, bleiben neben der Trauer oft auch einige offene Fragen. Wie hätte sich der Verstorbene sein Begräbnis, wie die Trauerfeier gewünscht? In der derzeitigen Situation sind sich Angehörige zudem unsicher, was erlaubt ist und was nicht. Antworten gibt das Bestattungsinstitut Kraushaar.

„Viele Trauerfeiern wurden in den vergangenen Monaten verschoben. Lockerungen der Hygieneregeln wird es allerdings in absehbarer Zeit nicht geben“, sagt Kathrin Hering. Mit Ehemann Marcel Hering hat sie vor zwei Jahren das Familienunternehmen ihres Vaters Jens-Peter Kraushaar übernommen.

Weiterhin möglich sind alle Arten der Bestattung, etwa Erd- und Feuerbestattungen in Form von See- und Baumbeisetzungen. „Einschränkungen gibt es lediglich bei der Trauerfeier. Diese darf momentan nur im Familienkreis und mit geladenen Gästen stattfinden. In der Ahrensböker Kirche sind 80 Personen erlaubt, in der Kapelle 30“, sagt Marcel Hering. Neben der Maskenpflicht gibt es auch für die Zeremonie selbst Einschränkungen: da das gemeinschaftliche Singen im Gotteshaus zur Zeit nicht möglich ist, organisiert das Bestattungsinstitut auf Wunsch gerne eine professionelle Sängerin. pa

Bestattungen Kraushaar
Plöner Straße 46
23623 Ahrensbök
Tel. 04525/14 08
bestattungen-kraushaar@t-online.de
bestattungen-ahrensboek.de

Datenschutz