Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
6°/1°bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Einkaufen & Shopping Advent in Ratzeburg - ohne Weihnachtsmarkt, aber mit Weihnachtsausstellung und Orgelmusik im Ratzeburger Dom
Anzeige
10:26 06.12.2021
Auf dem Marktplatz in Ratzeburg wird es in diesem Jahr keinen Weihnachtsmarkt geben. Foto: Biller
Trend men

Das in Ratzeburg von Vereinen, Serviceclubs, Kirchen und Museen geplante Adventswochenende auf der Stadtinsel am 4. und 5. Dezember wurde mit Blick auf die steigenden Inzidenzen leider abgesagt. Hier die zum Redaktionsschluss verbliebenen Veranstaltungen in Ratzeburg: 
    

Weihnachtsausstellung im Kreismuseum, Sonnabend, 4. Dezember, 11 bis 18 Uhr und Sonntag, 5. Dezember, 11 bis 17 Uhr: Weihnachtliche Objekte aus dem 19. und 20. Jahrhundert, die weltälteste Weihnachtskarte, Wattefiguren, historische Glasbläsererzeugnisse, Betrieb der Modelleisenbahn. Diese Ausstellung ist darüber hinaus täglich bis 2. Januar 2022 von 10 bis 17 Uhr geöffnet (3/1 Euro Eintritt).

Ratzeburger Dom, Sonnabend, 4. Dezember, 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 5. Dezember, 12 bis 17 Uhr: Offener Dom mit Krippenfiguren und Orgelmusik (Sonnabend, 10 bis 17 Uhr) Orgelmusik (17 Uhr). Gottesdienst (Sonntag, 10.15 Uhr), offener Dom (12 bis 17 Uhr). thobi 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wer hätte das gedacht? In unserem Weihnachtspreisrätsel des vergangenen Jahres mussten wir aufgrund der Corona-Pandemie alle Weihnachtsmärkte streichen. Für zahlreiche Menschen war die sonst so frohe Adventszeit plötzlich tatsächlich die dunkle Jahreszeit. Lockdown, Kontaktbeschränkung, Besuchsverbote in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen sowie große Verunsicherung machten das Weihnachtsfest für viele zu einer sehr einsamen Angelegenheit.

Doch nach den immensen Impfbemühungen und einem hoffnungsvollen Sommer holt uns der Geist der letzten Weihnacht nun doch wieder ein. In vielen Bundesländern ist die Corona-Lage so bedrohlich wie noch nie in dieser Pandemie. Die Inzidenzen steigen dramatisch und das, obwohl über Zweidrittel bereits eine oder mehrere Impfungen erhalten haben, viele sogar schon die Booster-Impfung.

Vorsicht ist also erneut das oberste Gebot – auch bei uns Nordlichtern. Folglich werden derzeit viele geplante Veranstaltungen abgesagt. Auf den folgenden Seiten sollte eigentlich das Programm des von Vereinen, Serviceclubs, Kirchen und Museen gestalteten Adventswochenendes in Ratzeburg am 4. und 5. Dezember sowie des Lauenburger Weihnachtsmarktes am Schloss am 10. bis 12. Dezember stehen – leider alles abgesagt.

Ob nach dem Redaktionsschluss am 26. November noch weitere Absagen in der Region folgen, können wir leider nicht absehen. Wir empfehlen daher, vor dem Besuch eines Weihnachtsmarktes oder einer anderen größeren Veranstaltung gezielt zu prüfen, ob diese wie geplant stattfinden.

Zu guter Letzt bleibt uns nichts anderes übrig, als die kommende Weihnacht mit der gebotenen Vorsicht zu begehen und zu hoffen, dass uns eine dritte Corona-Weihnacht erspart bleibt. Machen Sie das Beste daraus und bleiben Sie vor allem gesund!

Jan-Henrik Plackmeyer und Thomas Albrecht

2
/
14