Menü
Anmelden
Wetter wolkig
12°/6°wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Gesamtausgabe Lübeck: Rechnen und Raten sind gut für die geistige Fitness
20:11 09.10.2020
Memory und andere Spiele stärken die grauen Zellen. Foto: Silvia Marks

Sich erinnern, orientieren und konzentrieren zu können, sind Voraussetzungen, um alltägliche Aufgaben zu meistern. Allerdings gehen geistige Fähigkeiten rascher verloren, je weniger aktiv und je älter wir sind.

Besonders wichtig, um das Gehirn fit zu halten, sind geistige und körperliche Betätigungen sowie soziale Kontakte. Als geistiges Training für ältere pflegebedürftige Menschen gut geeignet sind zum Beispiel Knobel- und Denkaufgaben sowie Gesellschaftsspiele bei denen überlegt und eine Strategie entwickelt werden muss. Aber auch Alltagsaufgaben, wie Kopfrechnen beim Einkaufen, Postkarten schreiben oder gemeinsames Zeitungslesen fördern geistige Fähigkeiten.

Ebenfalls relevant sind körperliche Aktivitäten – insbesondere Koordinationsübungen wie zum Beispiel beim Tanzen, der Gymnastik oder bei Ballspielen. Hierbei entstehen nützliche Netzwerke im Gehirn.

5
/
10
Datenschutz