Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
4°/3°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Themenwelten Gesamtausgabe Retro-Spielzeug unter dem Tannenbaum
Anzeige
05:45 08.12.2020
Viel Zeit hatten die Familien in diesem Jahr, um Lego-Figuren zu bauen.

Barbie, Monopoly und Lego werden nach Überzeugung europäischer Spielwaren-Händler auf vielen Wunschlisten zum Weihnachtsfest stehen.

Retro sei angesichts der Corona-Krise wieder angesagt, teilte der Verband mit. Viele Eltern und Großeltern hätten während der Lockdowns und Schulschließungen mehr als zuvor mit ihren Kindern und Enkeln gespielt. In vielen Haushalten wurde dabei auf bekanntes und vielleicht von früher noch vorhandenes Spielzeug zurückgegriffen. Auf den Dachböden lagerten vielfach noch die Spielzeugschätze vergangener Zeiten.

Kein Wunder also: „Es gibt eine Rückkehr zu Retro-Spielsachen. Das ist für die Eltern immer eine sichere Sache“, sagte ein Vertreter des Verbandes der Spielwaren-Händler. Sehr gefragt sei auch Spielzeug, das Filmfiguren nachempfunden sei, wie etwa „Baby Yoda“ aus der StarWars-Serie „The Mandalorian“.

In den vergangenen Pandemie-Monaten ist vor allem die Nachfrage nach Puzzles und Brettspielen deutlich gestiegen.
   

18
/
24