Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Stormarn Schlanke Fenster
09:38 12.06.2019
Reduzierter Stulp: Caspar Weiland, Inhaber der Wood Company, zeigt schmale Fenster für mehr Licht. Foto: jhp

In der Altbausanierung werden oft Kunststofffenster eingebaut, die optisch nicht optimal zum Gebäude passen. „Bei genauer Betrachtung fällt auf, dass die Rahmen sehr breit sind. Die Fenster wirken klobig“, sagt Caspar Weiland, Inhaber der Firma Wood Company. Für diese Fälle bietet er Modelle mit schlanken Profilen an. „Weniger Rahmen bedeutet ein höherer Glasanteil und damit mehr Licht im Haus“, sagt er. Nicht nur Hausbesitzer sollten sich über diese Variante informieren, auch Bauherren sollten von Anfang an die Möglichkeit in Betracht ziehen. 

Herkömmliche Flügelfenster weisen beim sogenannten Stulp in der Mitte eine Breite von rund 15 Zentimeter auf. Bei den von der Wood Company bevorzugten Fenster misst der Stulp unter elf Zentimeter, auch der Außenrahmen ist kaum breiter. „Viele Hersteller müssen bei der schlanken Variante passen. Ich bin daher richtig stolz, dass ich diese neuen Lumaxx-Fenster anbieten kann“, sagt Weiland. Auf der Internetseite der Wood Company hat Weiland Häuser abgebildet, bei denen die „schlanken Fenster“ zur Geltung kommen.
  

„Wir bieten diese Fenster auch mit unseren üblichen Sicherheitsausstattungen an“, erklärt Weiland. Einbruchshemmende Fenster erhalten ein P4A-Glas. Dort ist eine starke Folie eingearbeitet, die auch Hammerschlägen lange standhält.

Eine weitere Besonderheit dieser Stilfenster hebt Weiland zusätzlich hervor. „Die Rahmen werden mit Acrylglas statt mit einer Folie beschichtet“, sagt er. Die Farbpalette ist dabei zwar nicht so umfangreich gestreut wie bei den Folien, dafür bietet diese Beschichtung andere Vorteile. „Die Beschichtung ist kratzfest und trennt sich auch nach Jahren nicht ab. Sie ist pflegeleicht, farbstabil und lichtecht“, sagt er.
  

Die Innenseite der Fensterrahmen bleibt neutralweiß, so dass die Fenster immer zum Interieur passen. Die Tischlerei Wood Company blickt auf ein mehr als 20-jähriges Bestehen zurück. Spezialisiert hat sich die Wood Company auf Fenster und Türen für Neubauten und auf die energetische Sanierung im Altbau. Dazu werden Raffstore, Rollladen, Insektenschutz und Beschattungssysteme angeboten. Ein Schwerpunkt der Wood Company sind außerdem Fenster und Türen aus einer Holz-Aluminium-Konstruktion.

WOOD COMPANY
Trumpler & Weiland GmbH
Dorfstraße 2, 23843 Schlamersdorf
Tel. 04531 / 37 02
www.woodcompany.de
   

Datenschutz