Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
24°/18°Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Ostholstein Gute Ausbildung sichert Fortbestand des Handwerks
09:32 08.07.2020
Gerhard Wolf (Dritter v. l.) und einige Mitarbeiter auf dem Dach der St. Jürgenkirche in Grube

Die Einschränkungen und Veränderungen im Arbeitsleben durch die Corona-Pandemie sind überall gravierend. Kann ein Betrieb unter diesen Umständen trotzdem weiterhin ausbilden? Diese Frage haben sich auch Patricia und Gerhard Wolf gestellt. „Wir haben ja schon immer ausgebildet“, erklären sie einmütig. „Deshalb würden wir selbst in diesem Jahr durchaus wieder einen Ausbildungsplatz zur Verfügung stellen.“

Mittlerweile sind es 21 junge Leute, die im Betrieb seit 1979 einen Ausbildungsplatz gefunden haben. „Die beständige Ausbildung sichert den Fortbestand unseres Handwerks“, betont Patricia Wolf. „Daher übernehmen wir diese Aufgabe sehr bewusst.“

Neben den berufsspezifischen Kenntnis sei die Vermittlung verantwortungsbewussten Arbeitens besonders wichtig. Einen ersten Einblick in den Berufsalltag erhalten Interessierte während eines Praktikums, das die Voraussetzung für jedes Ausbildungsverhältnis darstellt. In den drei Ausbildungsjahren werden nicht nur Fertigkeiten und Wissen weitergegeben. Auch bei den Nachwuchskräften wird bereits Wert auf den Kontakt zum Kunden gelegt. „Denn individuelle Beratung unterscheidet die spezialisierten Handwerksbetriebe von vermeintlichen Alleskönnern“, sagt Patricia Wolf. bg
  

2
/
2
Datenschutz