Menü
Anmelden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Gesamtausgabe Talente für die Hansestadt
12:43 05.02.2020
In die Verwaltung, Pflege, Hauswirtschaft oder im gewerblichtechnischen Bereich – das alles ist möglich bei der Hansestadt Lübeck. Foto: Alexander Raths, Brad Pict - stock.adobe.com

Die Hansestadt Lübeck bietet ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten in der Verwaltung, Pflege, Hauswirtschaft und in gewerblichtechnischen Berufsbereichen. Für das laufende Jahr gibt es noch freie Plätze in diversen Ausbildungsberufen.

Tätigkeiten im Freien und in der Natur

Wer das Arbeiten draußen bevorzugt und technisches Interesse mitbringt, für den könnten zum Beispiel die Berufe Elektroniker, Forstwirt, Gärtner, Straßenwärter, Straßenbauer oder Hafenschiffer in Frage kommen, wirbt die Ausbildungsleiterin Gunda Lampe um die zukünftigen Talente für die Hansestadt Lübeck.
  

Ein Beruf mit Wasser

Tore Meier (21) erlernt den Beruf des Hafenschiffers bei der Lübeck Port Authority (LPA). „Nach meiner Lehre als Dachdecker wollte ich einen Beruf erlernen, bei dem ich mit Wasser zu tun habe.“ Hafenschiffer warten und reinigen Wasserfahrzeuge in See und Binnenhäfen, überwachen Schleppvorgänge, wirken beim Laden und Löschen mit und beliefern Baustellen mit Material. „An der Ausbildung gefällt mir insbesondere das gute Arbeitsklima bei der LPA, dass man an die Hand genommen wird und viel kennenlernt während der Ausbildung. Besonders viel Spaß macht mir auch das Fahren des Schiffes“, berichtet Tore Meier von seinem Beruf.

Arbeiten mit Menschen

Wer gerne mit Menschen arbeitet, dem bieten die Berufe Hauswirtschafter, Altenpfleger und Notfallsanitäter gute Perspektiven. Laureen Koch hat sich für den Beruf der Hauswirtschafterin entschieden und es nicht bereut. „Mir macht das Kochen Spaß und es freut mich, wenn es den Bewohnern schmeckt“, erzählt Laureen Koch. Die Ausbildung ist eine Mischung aus Haushaltsführung und Pflegedienst und wird überwiegend in den städtischen Großhaushalten der SeniorInneneinrichtungen ausgebildet. Die Hansestadt Lübeck bietet auch den Beruf der Erzieher (m/w/d) als praxisintegrierte und bezahlte Ausbildung an.

Ausbildung starten

Wer diesen Sommer bereits mit einer Ausbildung bei der Hansestadt Lübeck beginnen möchte, sollte sich bis spätestens zum 22. Februar über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de bewerben.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen der Hansestadt Lübeck gibt es auf der Homepage www.luebeck.de/ausbildung und www.berufe-sh.de.

HANSESTADT LÜBECK
Der Bürgermeister
Personal- und Organisationsservice
Fischstraße 2-6
23539 Lübeck
Tel. 0451/ 122 11 74
Tel. 0451/ 122 11 37
www.luebeck.de/ausbildung
www.berufe-sh.de
  

Allgemeine Informationen zur Messe

Aussteller:

-Agentur für Arbeit Lübeck
-Hauptzollamt Kiel
-GMSH Gebäudemanagement SH
-Dataport
-Allg. Verwaltung (Staatskanzlei)
-Landesamt für Vermessung und Geoinformation
-Landespolizei SH
-Landeslabor
-Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
-Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht
-Justizvollzugsschule SH
-Justizvollzugsschule SH
-Steuerverwaltung des Landes SH
-Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz
-AZV – Kompetenz für die Verwaltung
-Hansestadt Lübeck
-Kreis Ostholstein
-Kreis Segeberg

AUF GEHT’S RICHTUNG ZUKUNFT:
Ausbildung im öffentlichen Dienst in Schleswig-Holstein. Alle Infos rund um dieses Thema in der Mall und unter: www.citti-park-luebeck.de

Die Auszubildenden erwarten spannende Aufgaben beim Kreis Ostholstein. Foto: Kreis OH
Die Auszubildenden erwarten spannende Aufgaben beim Kreis Ostholstein. Foto: Kreis OH

Der Kreis Ostholstein bietet einen attraktiven Einstieg in das Berufsleben an. Die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten ist auch in Teilzeit möglich, während das duale Studium Bachelor of Arts „Public Administration“ im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Kreisinspektorenanwärter absolviert wird.

Sowohl als Auszubildender als auch als Anwärter entscheidet man sich für eine sehr moderne Ausbildung mit Zukunft. Wer gerne im Team arbeitet und sich einen anspruchsvollen Beruf wünscht, ist beim Kreis Ostholstein richtig.

Die Ausbildungsangebote qualifizieren für abwechslungsreiche Einsatzmöglichkeiten in der Verwaltung des Kreises. Auf allen wichtigen Gebieten des öffentlichen Rechts werden für die Bürger Dienstleistungen angeboten – etwa im Bereich Bauen und Umwelt oder soziale Hilfen.

Attraktiv sind neben der Vielfältigkeit der Arbeitsfelder auch die überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung und die Bezüge während des Studiums. Beide Ausbildungen dauern drei Jahre, in denen die Auszubildenden und Studierenden das erlernte Wissen in der Kreisverwaltung praxisnah anwenden können. Nach erfolgreicher Beendigung sind die Übernahmechancen ausgesprochen gut.

KREISVERWALTUNG OSTHOLSTEIN
Lübecker Straße 41
23701 Eutin
Ansprechpartnerin:
Liane Koch
Tel. 04521/ 78 86 23
l.koch@kreis-oh.de
www.kreis-oh.de
  

1
/
2
Datenschutz