Menü
Anmelden
Wetter Regen
19°/11°Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck

Home Sonderthemen Lauenburg Zum Räderwechsel jetzt in die Fachwerkstatt
Jetzt kostenlos TestenZur Anmeldung
11:40 17.04.2020
Der Reifenwechsel lässt sich auch nutzen, um als Zusatz Bremsen, Stoßdämpfer und Federn auf Verschleiß prüfen zu lassen. Foto: djd/Albert Berner

Sich ständig ändernde Regularien mit dem Umgang der Corona-Krise erschweren Autofahrern die Entscheidung, ob sie sich an die bewährte Regel von „Oktober bis Ostern“ halten und die Werkstatt jetzt mit dem Räderwechsel beauftragen sollten. In Schleswig-Holstein haben die Werkstätten weiterhin geöffnet und bieten den Tausch von Winter auf Sommerräder an.

Auch wenn die Verkehrssicherheit beim Räderwechsel für viele nicht im Mittelpunkt stehen mag, gibt es doch einige Punkte, die in diesem Bereich eine Rolle spielen können. Bei Temperaturen über sieben Grad Celsius haben Winterreifen gegenüber Sommerreifen einen längeren Bremsweg. Auch der Abrieb ist bei höheren Temperaturen bei den Winterreifen größer – sie halten also, wenn sie im Sommer gefahren werden, weniger lange.

Es hat noch einen weiteren Vorteil, eine Fachwerkstatt auf den Pkw und seine Bereifung schauen zu lassen. Das geschulte Auge des Werkstattpersonals erkennt Schäden, die eventuell in der Winterzeit entstanden sind, und weist die Kunden darauf hin.

So verläuft der Räderwechsel reibungslos: Ein vorheriger Anruf und eine Terminvereinbarung sind wichtig, um der Werkstatt die Möglichkeit der Planung zu geben. Außerdem werden eventuell durch die Corona-Lage bedingte Einschränkungen kommuniziert, es wird erklärt werden, wie die Arbeiten zurzeit durchgeführt werden und was die Kunden noch beachten sollten. kfzinnunghl

2
/
2
Anzeige
Datenschutz